Rack of lamb / Lammkoteletts

Salamu Aleyk (peace be with you) my friend! I can't believe the beauty of this rack of lamb with sweet potatoe puree, asparagus, pomegranate seeds and some selfmade sauce! I just fell in love. It is so moist, so tender, so delicious, so unbelieveable. Have to admit that I didn't cook it by myself so the credits are going to my friend Andrea. Her knowledge of food is insane. So let me introduce to you our rack of lamb. Side note: read the whole recipe first before cooking!

All you need for two portions is:

  • rack of lamb ( I used a piece with 4 bones for 1 dish)
  • some asparagus
  • three sweet potatoes
  • a pomegranate
  • rosemary, garlic, bay leaves, pimento, salt, pepper, oil, some ginger and fennel
  • 1 onion
  • some cellery
  • 2 tomatoes
  • one spring onion
  • 1 teaspoon pepper concentrate
  • 1 tablespoon flour
  • hot water

1) Cover your baking sheet with some aluminium foil and throw in half a chopped onion, half of the spring onion, one quatered tomato, your clove of garlic, fennel and all the seasonings. Give it a nice shot of olive oil and put it in the oven for 15 min at 500°F or 250°C. Then season your meat (I cut off a bit to shape it and later used the excess for the sauce). Lay your meat in the foil and cover it up. After 15-20 minutes in the oven turn it around and let it cook without covering it for another good 15 min. I like my meat well done, so if you like it medium reduce the cooking time to 15 minutes total.

 

2) Sear the leftover meat and cellery with warm/hot oil. After 3 minutes add in a diced tomato and a big chopped onion. Give it 2 minutes in the pan, then add the tablespoon red pepper concentrate and now you have to keep stirring. When the liquid gets thicker add some water, let it evaporate and pour in some more water. Repeat three times. Be careful that you don't burn it! Give in the rest of the springonion. Afterwards you put a tablespoon of flour in the pan, stirr, and give then some water in. Season with noble sweet pepper powder, salt and pepper. We cooked the sweet potatoes meanwhile so to give the sauce some more flavour, we poured in the sweet potato water. Delicious! Now let it cook on a low heat.

 

3) Peel the sweet potatoes and cover them in boiling salty water. It cookes very fast but you can let it cook longer because we're going to puree it anyways. When they're soft mash them and optionally you can put in some butter.

 

4) The asparagus have the shortest cooking time they take about 5 minutes, which could even be too much, in salty and lightly boiling water. The cooking time depends on the thickness of the asparagus.

 

5) Take your lamb out of the oven, and cut it carefully with a sharp knife. Plate it with your garnishes and eat it all up yourself :D

 

Enjoy and Bismillah!

 

German/Deutsch

 

 

Salamu Aleyk Freunde! Ich habe den Geschmack jetzt noch beim Schreiben auf der Zunge. Ihr glaubt nicht was wir da  gemacht haben. Ganz richtig diesmal stand ich nicht alleine in der Küche, meine Freundin Andrea hat mal ihre ganzen skills ausgepackt und richtig losgelegt. Deutsche Küche ist ihr Spezialgebiet. Wenn ihr wissen wollt, wie man dieses leckere, zarte, auf der Zunge schmelzende Lammgericht kocht, dann lest euch das Rezept durch. Ganz wichtig: erst lesen, dann kochen. Denn manches wird zeitgleich gekocht aber steht halt erst nacheinander drin weil es zwei verschiedene Sachen sind.

 

Also ihr braucht:

  • Lammkottelets (wir haben 4 für eine Portion genommen)
  • Spargel
  • drei Süßkartoffeln
  • Granatapfelkerne
  • Rosmarin, Knoblauch, Lorbeerblätter, Piment, Salz, Pfeffer, Öl, etwas Ingwer und Fenchel
  • eine Zwiebel
  • etwas Sellerie
  • zwei Tomaten
  • eine Frühlingszwiebel
  • 1 Tl Paprikamark
  • 1 El Mehl
  • heißes Wasser

1) Eine Ofenform mit Alufolie auslegen und die halbe geschnittene Zwiebel rein, dazu die halbe Frühlingszwiebel, eine geviertelte Tomate, eine geschnittene Knoblauchzehe, Fenchel und alle Gewürze. Einen guten Schuss Olivenöl und dann ab in den Ofen bei 250° für 15 min braten lassen. Währenddessen das Fleisch würzen (Wir haben das Fleisch etwas zurechtgenitten und den Überschuss in die Soße getan). Leg das Fleisch in die Ofenform und decke es mit Alufolie zu. Nach 15-20 min haben wir die Folie oben geöffnet damit das Fleisch schön braun wird.

 

2) Das überschüssige Fleisch mit Sellerie in warmen Öl andünsten, nach 3 min eine geschnittene Tomate und die halbe Zwiebel dazu. 2 Minuten später fügt ihr Paprikamark rein und rührt ununterbrochen. Sobald die Masse dickflüssiger wird kippt ihr etwas heißes Wasser hinein, lasst es verdunsten und kippt erneut Wasser dazu. 3 Mal wiederholen. Beim letzten Gang etwas edelsüßes Pakprikapulver, Salz und Pfeffer mit rein. Vorsichtig sein dass euch nichts anbrennt. Die restliche halbe Frühlingszwiebel und eine Knoblauchzehe rein und weiterdünsten. Jetzt einen Löffel Mehl in die Pfanne, gut umrühren und heißes Wasser hinein. Wir haben parallel die Süßkartoffeln gekocht und das überschüssige Wasser anstatt normales benutzt, das hat der Sauce wirklich eine wunderbar edle, süße Note gegeben!

Nun bei schwacher Hitze köcheln lassen.

 

3) Die Süßkartoffeln schälen, und in salzigem kochenden Wasser in einem Topf kochen lassen. Hierbei ist es egal  ob ihr sie zu lange kocht, denn sie werden sowieso zu Püree verarbeitet. Sobald sie weich sind das Wasser abgießen ( vllt in die Soße kippen oder anders verwerten) und zerstampfen. Zum abschmecken kann etwas Butter hinzugefügt werden.

 

4) Die Spargel nur kurz in leicht kochendes salziges Wasser geben. Zerkocht schmecken sie nicht so gut wie richtig gekocht  ;). Länger als 5 min würden wir sie nicht kochen.

 

5) Nach dem Schmoren im Ofen kann euer Lamm angerichtet werden. Schön zurecht schneiden, mit der Garnitur in liebevoller Ausführung auf dem Teller ästhetisch anrichten und ganz alleine alles verschlingen :D

 

Guuuuuten Appetit und Bismillah!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0